Über uns

Die Grundschule An der Arche, Grafschaft-Leimersdorf ist eine zweizügige Grundschule im ländlichen Raum. Unser Einzugsgebiet umfasst die Orte Leimersdorf, Birresdorf, Niederich, Nierendorf und Oeverich. Die Bushaltestelle befindet sich direkt am Eingang des Schulhofes.

 

Zurzeit besuchen 123 Schüler unsere Schule, über 70 davon nehmen am Ganztagsbetrieb teil. Die Schüler werden von 8 Lehrerinnen und einem Lehrer unterrichtet. Weiter gehören in diesem Schuljahr noch eine Erzieherin im Anerkennungsjahr und ein FSJler zum Team.

 

Über den Vormittagsunterricht hinaus gibt es die Möglichkeit, die Kinder für den Ganztagsbetrieb oder die Betreuende Grundschule anzumelden.

 

Uns ist es wichtig, die Schule als Lebensraum zu gestalten. Hier soll sich jeder Schüler wohlfühlen und Gemeinschaft erleben. Deshalb sind uns gemeinsame Aktionen als Schule wichtig, wie z. B. der Besuch der Schlittschuhbahn mit allen Klassen, der Besuch einer Theateraufführung in der Weihnachtszeit, Sportfest... Auch gemeinsame Aktivitäten in der Klasse und Klassenstufe stärken das Gemeinschaftsgefühl. Wir führen viele Unterrichtsbesuche und Projekte durch. Dies fördert das unmittelbare Begreifen und Verstehen.

 

Bewegung als Unterstützung des Lernens ist uns sehr wichtig. Durch regelmäßige Bewegung werden die Aufmerksamkeit und Konzentration der Kinder gestärkt. Weiter leisten wir damit einen Beitrag zur Gesundheitserziehung. In den Pausen werden die Kinder zu Bewegung und Spiel angeregt. Auch im Angebot der Ganztagsschule spielen Sport und Bewegung eine große Rolle. Der Sportunterricht findet in der Turnhalle in Ringen statt oder im Sommer auf dem Sportplatz zwischen Leimersdorf und Nierendorf. Die dritte Sportstunde findet in der Halle des benachbarten Dorfgemeinschaftshauses oder bei gutem Wetter auf dem Schulhof statt. Für den Schwimmunterricht fahren die dritten Schuljahre nach Bad Neuenahr ins TWIN.

 

Im Bereich der Gesundheitserziehung ist uns die Erziehung zu guter und bewusster Ernährung wichtig. Am Schulmorgen frühstücken die Kinder gemeinsam im Klassenraum. Für die Schüler des dritten Schuljahres ist es selbstverständlich, den Ernährungsführerschein zu erwerben Ab Januar 2019 startet eine Kooperation mit der Uni Koblenz zur Ernährungserziehung. Themen sind u. a. Ernährungsgewohnheiten, Wertschätzung von Lebensmitteln, Nährstoffe Wichtig ist uns ein gesundes und vollwertiges Mittagsessen. Dieses wird nach den Richtlinien für Schulverpflegung von einem ortsansässigen Restaurant frisch zubereitet und in die Schule geliefert. Hierbei werden Produkte aus der heimischen Region bevorzugt und auf vollwertige Speisen geachtet.

 

Auch die digitale Bildung spielt im Schulleben eine Rolle. Die Schüler lernen einen reflektierten Umgang mit den neuen Medien. Wichtig ist die direkte Erfahrung, die dann digital unterstützt werden kann. Alle Klassenräume verfügen über Computer und interaktive Whiteboards. Zusätzlich können noch Laptops von den Schülern genutzt werden.

 

Neben dem Schwerpunkt Sport und Ernährung nimmt auch die musische Bildung breiten Raum ein. Die Kinder malen, werken und basteln im Kunstunterricht und in verschiedenen AGs. Gern tritt der Schulchor auf. Viele Kinder erlernen das Spiel auf der Blockflöte.